ximusa


Gesamtkunstwerk XiMuSa

Eine Aufbau- und Austauschplattform
für experimentelle Gesamtkunst

in Karlsruhe.
Ein neues Projekt des Karlsruher Komponisten
Vadim Werbitzky

gefördert vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe.

Auch beschreibbar als:
Interdisziplinärer experimenteller Konzert-Musik-Salon

des Karlsruher Komponisten VW
für ALLE.

	« Ich kann das Gesamtkunstwerk XiMuSa 
	zusammen mit meinen Kollegen im Alleingang aufbauen. 
	Doch ich würde mich freuen, wenn sich Menschen finden, 
	die sich einbringen möchten mit eigenen Ideen, Beiträgen, 
	Auftritten, Programmen, Kunstwerken, Vorschlägen … 
	Erst dann wird sich das Gesamtkuntwerk als Plattform 
	realisieren können. Auch Spontanbeiträge sind willkommen !
	Realisationsmöglichkeiten bestehen 2019 unter anderem am :
	13. Juli, 27. Juli, 21. September, 28. September, 12. Oktober, 
	26. Oktober, 9. November, 23. November, 7. Dezember, 
	21. Dezember. 
	Sprechen Sie mich an oder schreiben Sie mir auf
	Vadim.Werbitzky@gmail.com»
	
	Vadim Werbitzky


AUCH ALLE SONSTIGEN FRAGEN BITTE AN:

Vadim.Werbitzky@gmail.com



AKTUELL: AKTUELL: AKTUELL:

TERMINE IN DIESEM JAHR:




*** 8 ***

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.8. am 07.12.19 um 18:00

"Gospel of the fathers 3"


	  Käthe-Kollwitz-Saal Durlach Amtshausstr.3
	  
- Eintritt frei -

	  
Experimentelle Gesamtkunst XiMuSa8

	  
	  Es werden Texte zum Thema “Eitelkeit und Ruhmsucht” rezitiert 
	  aus dem Gerontikon (Sprüche der Wüstenväter), dem Synaxarion (Leben der Heiligen), 
	  von Johannes Cassian, Theophan, dem Klausner, und Nikolaj Velimirović.
	  
	  Das Ensemble spielt Musik von  J.S.Bach, A.Corelli, S.Borris und V.Werbitzky, 
	  und improvisiert.
	  
	  
Ensemble Elisabeth
: 
	  Christina Seifried - Violine
	  Astrid Stößel - Violine 

	  Anna Grüninger - Violoncello

	  
Gospel of the Fathers 3


*** 9 ***

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.9. 21.12.19 18:00

"": HIER KÖNNTE IHR PROGRAMM STEHEN!



	  A&S Bücherland Oststadt Rintheimerstr.19

	  
- Eintritt frei -
	  adhoc Programm! Siehe zeitnah HIER

	  



=*=*=*=*=*=
=*=*=*=*=*==*=*=*=*=*= Bereits vorbei: =*=*=*=*=*==*=*=*=*=*=

*** 1 ***


Projekt-Eröffnungs-Konzert am 29. Juni 2019 um 18 Uhr in der Altkatholischen Kirche:



		  Ein ungewöhnliches Konzert-Erlebnis 
		  am Samstag, den 29.06.2019 um 18 Uhr
		  in der Altkatholischen Kirche am Ökumeneplatz: 
		  Altkirchliche Texte 
		  mit komplexistisch verarbeiteter Barock-Musik miterleben und mitgestalten!

		  Im Rahmen des neuen vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe unterstützten Projekts
		   „Gesamtkunstwerk XiMuSa“ des Karlsruher Komponisten Vadim Werbitzky 
		   findet zur Projekteröffnung die Aufführung seines musikalischen Rezitationsdramas 
		   
		   „Sonne?“
		   
		  nach Georg Philipp Telemann und Dorotheos von Gaza (6 Jh.) statt.
		   
		  Zusammen als Ensemble #Minensang treten auf: 
		  die Karlsruher Schauspielerin Dorothea Reinhold 
		  zusammen mit den Karlsruher Musikern 
		  Bella Kublanova - Travers-Flöte, 
		  Pavel Khlopovsky - Theorbe 
		  und Vadim Werbitzky - Orgel.
		  Es handelt sich um eine interaktive Aufführung, 
		  bei der die Zuhörer Schlaginstrumente mitbringen 
		  und während der Aufführung mitspielen können.
		  
		  Der Eintritt ist frei, Spenden werden dankbar angenommen.
	  
Plakat zum Salon am 4. Mai

*** 2 ***

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.2. am 22.09.19 um 19:00

"Brotloser Höhenflug"


	  Käthe-Kollwitz-Saal Durlach Amtshausstr.3 

	  
- Eintritt frei -

	  Schubert, Werbitzky

	  Bella Kublanova - Flöte, Olga Zheltikova - Klavier , Alexey Burmistrov - Tenor
Plakat zu Brotloser Höhenflug


*** 3 ***

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.3. am 28.09.19 um 18:00

"Gospel of the fathers 2"



	  Alt-Katholische Kirche Karlsruhe  Röntgenstr.1

	  
- Eintritt frei -

	    
Ensemble #Minensang: 
Bella Kublanova - Flöten, 
Astrid Stössel - Violine, 
	  
Vadim Werbitzky - Orgel, Ralph Hammer - Orgel, Dorothea Reinhold - Schauspiel
Plakat zu Gospel of the fathers 2


*** 4 ***

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.4. am 12.10.19 um 18:00

"Geheimes Lebkuchen-Essen zu Ehren von EDISON DENISOV"



	  	  Käthe-Kollwitz-Saal Durlach Amtshausstr.3

	  	  
- Eintritt frei -
	  
Plakat zu Gospel of the fathers 2


*** 5 ***

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.5. am 26.10.19 um 18:00

"Der Van Gogh von St.Petersburg, genannt Kejtsch"



	  	   A&S Bücherland Oststadt Rintheimerstr.19
	  	  
- Eintritt frei -
	  
Plakat zu Gospel of the fathers 2


*** 6 ***

ACHTUNG DATUMSÄNDERUNG: NICHT am 9.11 sondern am 10.11!!!!!

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.6. am SONNTAG, den 10.11.19 um 19:00

"RUSSISCHER ROMANZEN-ABEND"



	  Käthe-Kollwitz-Saal Durlach Amtshausstr.3

	  - Eintritt frei -
	  - Spenden werden dankbar angenommen -
	  
Gesang voller überbordender russischer romantischer Emotionen 
zubereitet in einem Spontanprogramm von der berühmten Karlsruher
Pianistin (und Cembalistin) Olga Zheltikova.


Das unter dem Namen „#adhoc“ auftretende Ensemble ist aus professionellen und 
nicht-professionellen leidenschaftlichen Sängern zusammengestellt: 
Tatiana Steinmüller und Eugenia Maser – Sopran, 
Alexey Burmistrov – Tenor, 
Dmitrij Polischukas – Bass-Bariton. 

Zu hören sind Romanzen von Glinka, Tschaikowsky, Rachmaninow, Medtner u.a. 
Am Klavier – Olga Zheltikova, an der Flöte – Bella Kublanova. 
Russische Romanzen


*** 7 ***

Experimentelles Gesamtkunstwerk XiMuSa Nr.7. am 23.11.19 um 18:00

"Hildegard Kempowski in memoriam"



		  A&S Bücherland Oststadt Rintheimerstr.19
		  
- Eintritt frei -
		  

		  Vadim Werbitzky: Trio "Haus Kreinhoop" (2015),
 
		  Camille Saint-Saens: Trio, 
		  C.Ph.E.Bach: Trio, 
		  Gustav Mahler: Adagietto
		  + Texte von Walter Kempowski
	  
		  Ensemble Zeitlose Musik: 
		  Bella Kublanova - Flöte, 
		  Yulia Drukh - Klarinette, 
		  Nikolai Gangnus - Klavier
	  
		  
	  
		  
Russische Romanzen